Implantate

Implantate setzen

Zwei Kriterien sind sehr wichtig, um gute und dauerhafte Ergebnisse zu erreichen.

1) Eine gute Mundhygiene

Ein Implantat kann ebenso wie der Zahn von Bakterien befallen werden, sich dadurch lösen und eventuell wieder ausfallen. Es gilt daher, den Bakterien keine Chance zu geben.

2) Eine korrekte Diagnose vom Knochenangebot und wenn benötigt Knochenaufbau

Der Knochenaufbau wird oft gleichzeitig mit dem Einsetzen der Implantate vorgenommen. Aufbaumittel sind z.B. die eigenen Knochenspäne, die entstehen, wenn das Lager für das Implantat präpariert wird. (Stellen Sie sich vor, Sie bohren einen Dübel in die Wand, hier entsteht ja auch Staub im Bohrloch.)

Eventuell muss der Knochen zusätzlich künstlich aufgebaut werden. Wenn die Implantate gesetzt sind, müssen sie zwischen zwei und sechs Monaten einheilen, bevor sie mit Kronen, Brücken oder Prothesen versorgt werden können. Ob man für ein Implantat geeignet ist, kann ein einfacher Test abklären.

Video

Aktuelles

Arbeitszeiten - Montag: 7.30-12.30 14.00-17.30 Uhr Dienstag: 7.30-14.00 14.30-19.30 Uhr Mittwoch: 7:30-14.00 […]
Lachgas-Sedierung - Lachgas (N2O) wird bereits seit 1844 als Narkosemittel benutzt. Heutzutage […]
PACT - PACT® ist eine Abkürzung und ein wissenschaftlicher Begriff für Photodynamische Antimikrobielle […]
07145 932-76